Registerpapiere (Anhang)
 

Im Register (Anhang) werden jene Hunde registriert, über die keine, oder nur unvollständige, von der FCI anerkannte Abstammungsnachweise vorgelegt werden können, deren standartgemäßes äußeres Erscheinungsbild jedoch von einem Formwertrichter bestätigt worden ist (Phänotypisierung).

Nachkommen eines im Register eingetragenen Hundes, werden ebenfalls bis zum Vorliegen von drei FCI Ahnenreihen im Sinne der Zucht- und Eintragungsordung im Register eingetragen. Bei 3 FCI Ahnenreihen, kann eine Umschreibung in das "A" - Blatt beantragt werden.
 
Registerhunde haben - und das ist seit März 2010 neu - in Sachen Hundesport keinerlei Nachteile gegenüber Hunden, mit vollständigen Ahnentafeln!
 
Auch das bis Anfang 2010 geltende Startverbot von Registerhunden an FCI-Weltmeisterschaften wurde bei der FCI-Sitzung Ende Februar 2010 mit sofortiger Wirkung aufgehoben! Weitere Infos dazu...